Warning: A non-numeric value encountered in /homepages/23/d212951806/htdocs/joomlaneu/modules/mod_ariimageslider/mod_ariimageslider/kernel/class.AriKernel.php on line 16

 

Die Dolmetscher sitzen in einer schalldichten Kabine und übertragen den vom Redner gesprochenen Text zeitgleich (simultan) in die Zielsprachen.

Die Teilnehmer folgen den Ausführungen der Simultandolmetscher über Kopfhörer.

SimultanSimultandolmetscher sollten für größere Veranstaltungen, Konferenzen mit zwei und mehr Sprachen sowie Tagungen oder Verhandlungen verpflichtet werden, bei denen die durch das Konsekutivdolmetschen entstehende Zeitverzögerung zu groß ist.

Da Simultandolmetschen eine äußerst hohe Konzentration erfordert, müssen sich die Dolmetscher alle 20 bis 30 Minuten ablösen können. Demzufolge muss eine ausreichende Zahl von Dolmetschern zur Verfügung stehen.

Die Kabinen sind so anzuordnen, dass die Dolmetscher gute Sicht auf die Redner sowie alle Projektionswände haben. Gestik und Mimik des Redners sowie vorgeführte Bilder sind für die Dolmetscher ebenso wichtig wie für die Zuhörer.

Redner sollten ihre Manuskripte möglichst frühzeitig an die Dolmetscher einreichen, unabhängig davon, ob sie anschließend ihren Beitrag frei sprechen oder einen Text ablesen. Ganz wichtig ist dies bei Eigennamen oder Zahlen, die, wenn sie zu schnell gesprochen werden, gar nicht richtig beim Hörer ankommen. Abkürzungen sind zu vermeiden, denn oft gibt es keine entsprechende Abkürzung in der Zielsprache; die Übersetzung muss dann als Erläuterung oder Bezeichnung in Volltext erfolgen.

Simultandolmetschen kann u. U. auch ohne Kabine, aber mittels einer geeigneten einfacheren Anlage erfolgen. Dann z.B., wenn jeweils nur aus einer und in eine Sprache gedolmetscht wird. Dies ist z.B. der Fall bei Schulungen, wo die Teilnehmer quasi zeitgleich den Ausführungen des Dozenten folgen und somit auch unmittelbar Fragen stellen können.

Und letztendlich ist eine angemessene Sprechgeschwindigkeit des Redners das A und O! Legt der Redner Wert darauf, dass der Inhalt seiner Rede beim Hörer ankommt, wird er mit Sorgfalt den Dolmetscher in seinen Redebeitrag vorher einweihen und anschließend die Rede mit Sorgfalt vortragen.

Joomla templates by a4joomla